Mietwohnungen in Frankfurt am Main

Die 10 beliebtesten Mietwohnungen in Frankfurt am Main

Unsere Wunschimmo-Empfehlung

+++ NEU in Bockenheim! Sofort einziehen! Helle 2-Zimmer-Wohnung mit Balk...

60486 Frankfurt

620 €
Kaltmiete
2
Zimmer
52 m²
Wohnfläche (ca.)
Lang Immobilien
Michael Lang
NEU

+++ RIEDBERG: Fast neue 2 ZW mit Einbauküche, Balkon und Stellplatz! +++

60438 Frankfurt

680 €
Kaltmiete
2
Zimmer
49 m²
Wohnfläche (ca.)
Lang Immobilien
Michael Lang
NEU

+++ Sie wollen hoch hinaus? TOP-Wohnung in Sachsenhausen mit Fernblick a...

60598 Frankfurt

1.020 €
Kaltmiete
2
Zimmer
92 m²
Wohnfläche (ca.)
Lang Immobilien
Michael Lang
AKT

++ TOLLE 3-Zi. MAISONETTE mit 2 BALKONEN am Sachsenhäuser Berg ++

60598 Frankfurt

Großer Hasenpfad 134-136

1.265 €
Kaltmiete
3
Zimmer
88 m²
Wohnfläche (ca.)
Lang Immobilien
Michael Lang
AKT

++ Schmuckstück im Westend ! Frisch renoviert ! 2 Balkone ! Einbauküch...

60322 Frankfurt

1.150 €
Kaltmiete
2
Zimmer
56 m²
Wohnfläche (ca.)
Lang Immobilien
Michael Lang
AKT

Schöne ruhige 2 Zimmer Altbauwohnung in Sachsenhausen Nord TOP LAGE

60594 Frankfurt am Main

1.690 €
Warmmiete
2
Zimmer
85 m²
Wohnfläche (ca.)
Ohne Makler
Angebot vom Eigentümer
NEU

EINE TRAUMWOHNUNG MUSS NICHT IMMER AM MEER LIEGEN - MARINA FRANKFURT-WES...

60327 Frankfurt

1.653 €
Kaltmiete
3
Zimmer
100 m²
Wohnfläche (ca.)
SELECT Immobilien GmbH
Frau Sabine Viebahn
AKT

SUPERSCHICK MIT BLICK IN GROSSEN GRÜNEN LANDSCHAFTSGARTEN

60326 Frankfurt

Sodener Straße 6

1.299 €
Kaltmiete
4
Zimmer
104 m²
Wohnfläche (ca.)
SELECT Immobilien GmbH
Frau Sabine Viebahn
NEU

TOLLE WOHNUNG MIT GROSSER WOHNKÜCHE IM ERSTBEZUG

60326 Frankfurt

Sodener Straße 6

1.229 €
Kaltmiete
4
Zimmer
104 m²
Wohnfläche (ca.)
SELECT Immobilien GmbH
Frau Sabine Viebahn
NEU

SCHICK MIT BLICK IN GRÜNEN LANDSCHAFTSGARTEN -- TERRASSE UND LOGGIA

60326 Frankfurt

Sodener Straße 6

939 €
Kaltmiete
2
Zimmer
76 m²
Wohnfläche (ca.)
SELECT Immobilien GmbH
Frau Sabine Viebahn
NEU

Mietwohnungen in Frankfurt: Renditeobjekte in Deutschlands produktivster Stadt

Frankfurt ist und bleibt Boomtown. Wer erwartet, dass Deutschlands produktivste Metropole in Wachstum und Lebensstandard nachlässt, hat sich getäuscht. Einwohnerwachstum und die Nähe gut zahlender Arbeitgeber machen den Wohnungsmarkt in der Mainmetropole zu einem der umkämpftesten im ganzen Land. Wenn Du Mietwohnungen in Frankfurt erwirbst, kannst Du langfristig wachsender Renditen sicher sein. Hier ein Überblick über die Vorteile der Stadt.

Die Stadt der Superlative

Frankfurt am Main gilt als Stadt der Superlative. Die Hessenmetropole ist die fünftgrößte Stadt Deutschlands und die produktivste Stadt des Landes. Im europäischen Vergleich belegt sie als bester Standort für internationale Konzerne hinter London und Paris Platz drei.

Frankfurt zählt zu den wichtigsten Finanzplätzen der Welt. Die Mainmetropole ist Deutschlands Stadt mit der höchsten Arbeitsplatzdichte und mit den meisten Berufspendlern. Dank der vielen Beschäftigten in IT-Branche und Finanzwirtschaft liegt das durchschnittliche Bruttoentgelt höher als in vielen anderen deutschen Städten.

Metropole Frankfurt am Main

Die gute ökonomische Lage der Stadt spiegelt sich in ihrem Immobilien-Markt wider. Mietwohnungen in Frankfurt sind aufgrund des stetigen Zuzugs in die boomende Metropole heute schon ein begehrtes Gut und werden es in Zukunft noch viel mehr sein. Die Stadt hat in den vergangenen Jahren etliche Bauvorhaben vorangetrieben, um Wohnfläche für die wachsende Bevölkerung zu schaffen. Aber inzwischen stehen selbst in den Randbezirken Mieter für Wohnungen Schlange. Für Investoren könnten keine besseren Zeiten herrschen. Falls Du mit dem Gedanken spielst, in der Mainmetropole eine Wohnung oder ein Zimmer zu kaufen, ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen. Die Rendite ist gut und wird in den nächsten Jahren weiter steigen. Denn ein Ende des Booms ist nicht absehbar.

Lebensqualität ganz oben

Wer in Frankfurt ein Zimmer oder eine Wohnung mieten kann, schätzt sich glücklich. Dass Du hier allen Grund dazu hast, belegen internationale Untersuchungen zur Lebensqualität in Großstädten: Die größte Stadt Hessens rangiert weltweit auf Rang sieben. Der Frankfurter Immobilien-Markt für Mietwohnungen ist schon immer ein vitaler Markt gewesen. Wie ein Magnet zieht die Metropole Menschen aus dem In- und Ausland an, die im Stadtgebiet Wohnungen oder ein Zimmer mieten wollen. Auch die Studenten der renommierten Goethe-Universität und anderer Frankfurter Bildungsstätten sind fortlaufend daran interessiert, ein Zimmer oder eine Wohnung möglichst in Uni-Nähe zu mieten.

Leider ist die Wohnfläche nicht mit der Bevölkerung gewachsen, obgleich ständig nachgelegt wird. Rund um den Opernplatz sind 400 neue Wohnungen entstanden. Damit wertet Mainhattan, wie die Stadt wegen ihrer Wolkenkratzer-Silhouette genannt wird, auch die Citylagen entschieden auf. Wenn Du hier eine Wohnung kaufen willst, musst Du sehr tief in die Tasche greifen. Dementsprechend zahlungskräftig müssen die Interessenten sein, die in dieser Gegend Wohnungen mieten wollen. Frankfurt erstreckt sich jedoch über eine Fläche von fast 250 Quadratkilometern. In den Außenlagen der Stadt befinden sich Immobilien, die wesentlich erschwinglicher zu kaufen beziehungsweise zu mieten sind.

Das Mekka der Banken und Großkonzerne

Die Frankfurter Unternehmen, deren Beschäftigte im Stadtgebiet ein Zimmer oder eine Wohnung suchen, stammen aus dem Who's Who der Wirtschaft. Höchst ist hier ansässig, einer der größten Chemiekonzerne der Welt. Viele internationale Konzerne wie Nestlé und Ferrero haben in der Mainmetropole ihre Deutschlandniederlassung. Die Stadt besitzt den größten Internet-Datenknotenpunkt der Welt. Dieser Umstand betont noch einmal den Standort im Zentrum der europäischen Wirtschaftsmacht. Die Diversität und Leistungskraft der Frankfurter Wirtschaft verschafft dem Immobilien-Markt eine solide Basis.

Dazu kommt die Eigenschaft der Mainmetropole als Finanzzentrum. Ökonomisch gesehen gilt Frankfurt als Weltstadt. Auf dem Stadtgebiet befinden sich der Sitz der Deutschen Bundesbank und der Europäischen Zentralbank. Auch die Bedeutung Frankfurts als Börsen- und Messestadt spiegelt sich auf dem Immobilien-Markt und in der Knappheit der Wohnfläche wider. Nirgendwo sonst als in Mainhattan und Umgebung sind so viele gut zahlende Arbeitgeber angesiedelt.

Mietwohnungen in Frankfurt profitieren vom Einwohnerwachstum

Wenn Du in Frankfurter Wohnfläche investierst, legst Du Dein Geld in ein seltener werdendes Gut an. Und wie jede knappe Ware wird sich auch das Betongold in den nächsten Jahren und Jahrzehnten weiter verteuern. Die ländlichen Gegenden und kleineren Städte werden in Zukunft eher einen Überschuss von Wohnungen zu verzeichnen haben – und zwar zu Gunsten der Großstädte. Hessens größte Stadt zählt zu den stärksten Magneten unter den deutschen Metropolen. Es scheint hier zu gelten, dass das jährliche Bevölkerungswachstum den Zuzug des Folgejahres potenziert. 2014 zählte die Stadt täglich 42 neue Einwohner, 2015 pro Tag 203.

Wer eine Wohnung mieten will, wird sich in den kommenden Jahren lange umsehen müssen. Auch Studenten, die nur ein Zimmer mieten wollen, werden Geduld brauchen. Die Bertelsmann Stiftung sagt bis 2025 eine Vergrößerung der Einwohnerzahl um 60.000 Neubürger zu. Dem gegenüber plant die Stadt die Schaffung zusätzlicher Wohnfläche im Umfang von 30.000 Mietwohnungen.

Die Relation zwischen der Menge neuer Mietwohnungen und dem Bevölkerungswachstum bliebe somit nur gewahrt, wenn jede zusätzliche Wohnung von durchschnittlich zwei Personen bewohnt würde und tatsächlich alle Bauvorhaben für die geplante Wohnfläche umgesetzt würden. Gerade Letzteres erweist sich in der Realität als illusorisch - so sind zuletzt die Pläne für das Baugebiet "An der Wolfsweide" wieder gekippt worden. Wer in der Hessenmetropole eine Wohnung sucht, wird also weiterhin Schlange stehen müssen. Die Käufer von Wohnungen blicken dagegen auf lange Sicht in eine rosige Zukunft.

Frankfurt am Main ist eine lebenswerte Metropole

Städtetouren sind in

Mainhattan gilt unter Uneingeweihten als Zentrum von Konzernen und Banken und als Mekka wohlhabender Einwohner. Aber Frankfurt boomt nicht nur wirtschaftlich, sondern auch touristisch. Die Stadt ist nach Berlin, München und Hamburg das beliebteste Ziel für Städtetouristen. Schon lange hält das Angebot an Hotelbetten mit den Zahlen der Übernachtungsgäste nicht mehr Schritt. Acht neue Hotels sind in Planung, bis zu 4000 Betten sollen in den kommenden Jahren geschaffen werden. Allerdings entstammen diese hauptsächlich der Vier- und Fünf-Sterne-Kategorie. Für Immobilien-Käufer lohnt es sich inzwischen, ihre Wohnung oder ihr Zimmer an Feriengäste zu vermieten, die sich ein Wochenende oder mehrere Tage für Frankfurt und Umgebung Zeit nehmen wollen.

Neue Wohnungen und Bestands-Immobilien

Die Preise für Mietwohnungen in Frankfurt bewegen sich auf dem Niveau deutscher Großstädte. Dementsprechend hoch sind die Mieten, die Du durch Frankfurter Immobilien erzielst. Renditen sind sowohl mit Neubauten wie mit Bestands-Immobilien zu erwarten. Neue Wohnungen sind auf dem Riedberg und im Europaviertel entstanden. Die Quadratmeterpreise liegen hier zwischen 3000 und 5000 Euro. Es ist zu beobachten, dass eingesessene Frankfurter eher zu Mietwohnungen in gewachsenen Vierteln tendieren, während auswärtige Investoren auch in den neuen Quartieren bedenkenlos zugreifen. Besonders zögerlich solltest Du beim Kauf von neuen Frankfurter Wohnungen nicht sein, denn Wohnfläche entsteht zurzeit nur in den Stadtteilen Gallus und Frankfurter Berg sowie in Sindlingen.

Allerdings plant die Stadt für die Zukunft zehn neue Wohntürme, um dem Bedarf nach Wohnfläche Herr zu werden. Der neue Henninger Turm mit 209 Wohneinheiten ist gut angenommen worden. Aber auch Zimmer und Wohnungen aus dem Altbestand sind nicht zu verachten. Vor allem Wohnungen aus der Nachkriegszeit zwischen 1945 und 1960 bringen oft hohe Mietrenditen. Diese Immobilien sind meist in B- und C-Lagen angesiedelt und bieten Dir eine einigermaßen erschwingliche und renditesichere Möglichkeit, Zimmer und Mietwohnungen zu erwerben. Die Weichen sind hier wie überall in der Stadt Richtung Zukunft gestellt.

Leser-Bewertung:

Findest Du diesen Text hilfreich? Dann teil uns doch bitte Deine Meinung mit.