Die Gemeinde Kirchdorf an der Iller

Die Gemeinde Kirchdorf an der Iller hat rund 3.600 Einwohner und liegt im Landkreis Biberach im Bundesland Baden-Württemberg.

Weitere Informationen zu Kirchdorf an der Iller findst Du auf der Homepage der Gemeinde.

Kirchdorf an der Iller auf einen Blick:

Bundesland Baden-Württemberg
Regierungsbezirk Tübingen
Landkreis Biberach
Sitz der Verwaltung Rathausstraße 11
88457 Kirchdorf an der Iller
Homepage https://www.kirchdorf-iller.de/
Bürgermeister Rainer Langenbacher
Stand: 30.12.2016
Einwohner 3.516
Stand: 30.12.2016
Fläche 22,86 km²
Bevölkerungsdichte 154 Ew./km²
ANZEIGE

Überblick zur Lage von Kirchdorf an der Iller

Immobilienticker für Kirchdorf an der Iller

Immobilien zum Wohnen in Kirchdorf an der Iller im Überblick

Im Folgenden findest Du eine Auswahl an aktuellen Wohnimmobilien in Kirchdorf an der Iller. Wenn Dir ein Objekt zusagt, kannst Du Dir direkt das Exposé der Immobilie ansehen und den Anbieter kontaktieren. Weitere Angebote findest Du über die Suche.

Wenn Du auf der Suche nach einem Immobilienmakler in Kirchdorf an der Iller bist, der Dich bei der Suche nach Deiner Wunschimmobilie unterstützt oder der Deine Wohnung oder Dein Haus erfolgreich vermarkten kann, ist unsere Anbietersuche das Richtige für Dich.

Häuser zum Kauf in Kirchdorf an der Iller

Cleveres Einfamilienhaus mit Wintergarten

88457 Kirchdorf

Kaufpreis:
399.000,00 €
Zimmer:
5
Wohnfläche (ca.):
204 m²
Grundstück:
591 m²

Passende Beiträge aus unserem Ratgeber

Kennen Sie Ihre Grenzen? Ratgeberartikel rund um das Thema Grundstücksvermessung

Egal, ob Carport, Wintergarten oder Gartenhäuschen - auch für die Errichtung kleinere Neu- oder Anbauten gelten zahlreiche gesetzliche Regelungen. Grenznahes Bauen ist ein häufiger Anlass für Nachbarschaftsstreitigkeiten.

Was muss ich beim Grundstücke kaufen beachten?

Zu jedem Haus gehört auch ein Grundstück. Viele Interessierte achten beim Hauskauf nur auf die Lage der Immobilie und die Inneneinrichtung, während dem Grundstück nicht genug Aufmerksamkeit gewidmet wird. Doch vor allem hier kann so manche Gefahr lauern, die oft auf den ersten Blick nicht zu erkennen ist.