Immobilien online inserieren

Das Internet hat den klassischen Lösungen zur Grundstücks- und Immobiliensuche längst den Rang abgelaufen. Nach den Daten der bekannten Internet-Marktstudie „WWW-Benutzer- Analyse W3B“ konnte das Internet als Immobilien-Informationskanal allein in den Jahren 2005 bis 2007 um zehn Prozent zulegen, während die Tageszeitung im gleichen Zeitraum um fünf Prozentpunkte verlor. Die ImmoStudie 2009 kommt zu einem ähnlichen Urteil. Demnach erachten 95 Prozent aller Befragten Immobilienportale als sehr wichtig. Dagegen hat die Zeitung als Vermarktungskanal nur noch für 49 Prozent aller Befragten eine hohe Bedeutung.

Kostenvorteil bei Internetplatzierung

Für Anbieter von Immobilien und Grundstücken bietet das Internet eine günstige Lösung. Je nach Portal und Tiefe des Angebots fallen für das Einstellen eines Objektes nur geringe bis gar keine Kosten an. Gleichzeitig kann ein Objekt mit einer hohen Informationstiefe dargestellt werden, was wiederum die Suchenden freut, die sich am liebsten zunächst anonym im Detail informieren möchten. Insbesondere beim Verkauf von Bauplätzen, aber auch bei der Suche nach neuen Mietern oder Käufern für eine Wohnung oder ein Haus ist der Kostenvorteil eines Online-Inserats enorm. Denn Zeitungsanzeigen müssen oftmals über Monate geschaltet werden und die Kosten summieren sich. Immobilienportale bieten hingegen die Möglichkeit, eine Anzeige gleich für einen längeren Zeitraum zu schalten und sind über Wochen oder Monate für Suchende zu finden. Hinzu kommt die Tatsache, dass die Informationen des angebotenen Objektes ständig aktualisiert werden können.

Das ist wichtig beim Online-Inserat

Immobiliensuchende möchten sich vor der Kontaktaufnahme gerne ein möglichst detailreiches Bild machen. Daher sollte ein Online-Inserat auch möglichst detailreich eingegeben werden. Dazu zählen neben den »Hardfacts« wie Größenangaben, Zimmerzahl, Preis und Lagebeschreibung vor allem auch beschreibende Texte und eine emotional ansprechende Überschrift, die Neugier weckt. Anzeigen ohne Bilder werden von Suchenden oftmals überblättert und als uninteressant eingestuft. Je mehr Details angegeben werden, umso öfter wird ein Angebot auch in den Suchergebnissen auftauchen, da viele Suchende genaue Angaben einstellen, wie ihre Wunschimmobilie aussieht. Sammeln Sie vor dem Inserat also möglichst viele Informationen zu dem von Ihnen angebotenen Objekt.

ANZEIGE
 

Der Verkaufspreis

Die Erfahrung zeigt, dass überteuerte Angebote auf dem Markt keinen Absatz finden. Gleichzeitig möchten Sie Ihr Objekt aber auch nicht unter Wert verkaufen. Informieren Sie sich also im Vorfeld über den tatsächlichen Wert Ihrer Immobilie. Dies ist z. B. bei Sachverständigen zur Immobilienbewertung oder auch über den Mietspiegel Ihrer Stadt oder Gemeinde möglich.

Weiterführender Link:

https://www.wunschimmo.de/anbieten

Leser-Bewertung:

Aktuell wurden noch keine Bewertungen zu diesem Artikel abgegeben.