Die Hansestadt Gardelegen

Die Siedlung Gardelegen entstand vor etwa 1.000 Jahren. Zwischen 1200 und 1400 gelang die Stadtwerdung. Seine historische Blütezeit und seinen überregionalen Glanz erlangte das Ackerbürgerstädtchen zwischen 1500 und 1630 durch das Brauen und Exportieren eines besonderen Kräutertrunkes ("Garlei"-"Bier").

Gardelegen auf einen Blick:

Bundesland Sachsen-Anhalt
Landkreis Altmarkkreis Salzwedel
Sitz der Verwaltung Rudolf-Breitscheid-Str. 3
39638 Gardelegen
Homepage https://www.gardelegen.de/
Bürgermeisterin Mandy Zepig (SPD)
Stand: 30.05.2017
Einwohner 23.148
Stand: 30.05.2017
Fläche 632,43 km²
Bevölkerungsdichte 37 Ew./km²
ANZEIGE

Überblick zur Lage von Gardelegen

Immobilienticker für Gardelegen

Immobilien zum Wohnen in Gardelegen im Überblick

Im Folgenden findest Du eine Auswahl an aktuellen Wohnimmobilien in Gardelegen. Wenn Dir ein Objekt zusagt, kannst Du Dir direkt das Exposé der Immobilie ansehen und den Anbieter kontaktieren. Weitere Angebote findest Du über die Suche.

Wenn Du auf der Suche nach einem Immobilienmakler in Gardelegen bist, der Dich bei der Suche nach Deiner Wunschimmobilie unterstützt oder der Deine Wohnung oder Dein Haus erfolgreich vermarkten kann, ist unsere Anbietersuche das Richtige für Dich.

Häuser zum Kauf in Gardelegen

Zwangsversteigerung Haus, Trüstedt in Gardelegen

39638 Gardelegen

Verkehrswert:
28.400,00 €
Zimmer:
0
Wohnfläche (ca.):
0 m²
Grundstück:
2.600 m²

Passende Beiträge aus unserem Ratgeber

Wie das Wunschgrundstück zur Wohnoase wird

Wenn es um das eigene Wunschgrundstück geht, ist man selten zu Kompromissen bereit. Und das ist auch gut so. Schließlich will man hier im Idealfall den Rest seines Lebens verbringen. Ob in der eigenen Wohnung, dem Traumhaus oder der idealen Gewerbeimmobilie – hier möchte man sich dauerhaft rundum wohlfühlen.

Kennen Sie Ihre Grenzen? Ratgeberartikel rund um das Thema Grundstücksvermessung

Egal, ob Carport, Wintergarten oder Gartenhäuschen - auch für die Errichtung kleinere Neu- oder Anbauten gelten zahlreiche gesetzliche Regelungen. Grenznahes Bauen ist ein häufiger Anlass für Nachbarschaftsstreitigkeiten.