Unterkünfte auf einer Ferieninsel

Beinahe jeder träumt von einem eigenen Haus oder einer Wohnung in einer Region, in der andere eigentlich Urlaub machen. Rügen ist eine solche Ferieninsel, die jährlich von zahlreichen Urlaubern besucht wird. Dort kann man aber auch wohnen. Grundstücke auf Rügen lassen sich erwerben, um sich an einem Urlaubsort ein ganz eigenes Reich zu schaffen. Dabei kann man eine solche Unterkunft dann in mehrfacher Hinsicht nutzen.

Unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten

Natürlich gibt es die Möglichkeit, selbst darin zu wohnen. Möchte man seinen derzeitigen Wohnort verlassen, um in Rügen zu wohnen und somit auch dort zu arbeiten, nutzt man ein solches Grundstück und das darauf gebaute Haus als eigenes Zuhause. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, dieses als Ferienziel für andere Urlauber zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig kann man selbst darin natürlich Urlaub machen, ohne dafür etwas zahlen zu müssen. Allerdings sollten Interessierte sich in einem solchen Fall an einige Regeln halten.

  • Einnahmen, die mit einer Ferienunterkunft gemacht werden, sind steuerlich abzusetzen. Im Voraus sollte man sich daher Gedanken um mögliche Einnahmen und Ausgaben machen.
  • Es gilt bei einem solchen Kauf an die Zukunft zu denken. Ein Urlaubsland, das zurzeit im Trend liegt, muss nicht zwangsläufig auch in einigen Jahren noch ein beliebtes Urlaubsziel sein. Bereits seit vielen Jahren beliebte Urlaubsziele bieten sich deshalb an. Außerdem zahlt es sich aus, wenn ein Urlaubsland das ganze Jahr über Urlauber anzieht. Rügen ist in diesen Hinsichten eine gute Wahl. Urlauber reisen nicht nur schon seit Jahren gerne auf die Insel, sondern tun dies auch das ganze Jahr über.
  • Natürlich sollte die Lage des Hauses auch ansprechend für Touristen sein. Will man in diesem allerdings selbst wohnen, bietet es sich eher an, in einer Region das Grundstück zu kaufen, die weniger von Touristen besucht wird.
  • Nutzt man ein Haus als Ferienunterkunft sollte diese nicht nur dem eigenen Geschmack entsprechend eingerichtet sein. Auch die Bedürfnisse der Urlauber müssen berücksichtigt werden.
  • Außerdem müssen auch Utensilien wie Bettwäsche oder Handtücher in einer solchen Unterkunft vorhanden sein.

Ein Ferienhaus einzurichten, bedeutet demnach einiges an Aufwand, der sich aber dann auszahlt, wenn die ersten Urlauber dort einziehen und spätestens dann, wenn man selbst einmal im eigenen Ferienhaus Urlaub machen kann!

ANZEIGE
 

Bildquelle: flickr.com © Jürgen Priebe  (CC BY-NC 2.0)

Diesen Ratgeber-Artikel teilen

Dieser Artikel behandelt die Themen Grundstücke, Rügen, Ferienimmobilien und Ferienhaus.

Leser-Bewertung:

Aktuell wurden noch keine Bewertungen zu diesem Artikel abgegeben.

Folgende Ratgeber-Artikel könnten Dich auch interessieren:

So wird das Eigenheim zur sorgenfreien Altersvorsorge

Eine Immobilie als Altersvorsorge? Das lohnt sich! Damit das Eigenheim aber eine stabile Vermögensgrundlage bilden kann, sollten einige Regeln beachten werden. Erfahren Sie, worauf es ankommt und welche Vorteile ein selbstgenutztes Eigenheim im Alter hat.

Weiterlesen

So finden Sie den richtigen Standort für Ihr Gewerbe

Sie sind auf der Suche nach einem geeigneten Standort für Ihr Unternehmen? Dann sollten Sie vorab die Zeit für eine Analyse nehmen, welche Standortfaktoren für Sie und Ihr Gewerbe besonders wichtig sind – welche Anforderungen müssen in jedem Fall erfüllt sein, wo würden Sie gegebenenfalls Kompromisse eingehen? In diesem Artikel finden Sie eine Standort-Checkliste, mit deren Hilfe Sie garantiert den optimalen Unternehmensstandort für Ihre individuellen Bedürfnisse finden.

Weiterlesen

Immobilien-Prüfung schützt beim Kauf einer Bestandsimmobilie

Bestandsimmobilien sind begehrt wie nie. Um durchschnittlich zehn Prozent ist der Absatz gebrauchter Ein- und Zweifamilienhäuser im vergangenen Jahr gestiegen. Es gibt mehrere Gründe, warum gerade jetzt der Markt für Bestandsimmobilien „aus zweiter Hand“ einen Boom verzeichnet: Die Zinsen für Immobilienkredite sind auf ein Rekordniveau gesunken

Weiterlesen