Die Gemeinde Blankenbach

Eingebettet in das Tal der Kahl liegt Blankenbach am nordwestlichen Rand des Spessarts, im Einzugsbereich des Rhein-Maingebietes. Mit nur ca. 17 km Entfernung nach Aschaffenburg, ca. 50 km nach Frankfurt und ca. 18 km nach Gelnhausen weist Blankenbach günstige Anbindungen an die wichtigsten Wirtschaftsstandorte der Region auf.

Die Gemeinde entstand im Jahr 1966 durch den Zusammenschluss von Kleinblankenbach und Großblankenbach.

Der Ort zeichnet sich durch liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser aus. Verschiedene Häuser und die Kirche St. Kilian stehen unter Denkmalschutz.

Blankenbach auf einen Blick:

Bundesland Bayern
Regierungsbezirk Unterfranken
Landkreis Aschaffenburg (Kreis)
Verwaltungsgemeinschaft Schöllkrippen
Sitz der Verwaltung Untere Au 16
63825 Blankenbach
Homepage http://www.gemeinde-blankenbach.de/
Bürgermeister Matthias Müller (Christlich-Soziale Union in Bayern)
Stand: 28.11.2016
Einwohner 1.508
Stand: 28.11.2016
Fläche 3,95 km²
Bevölkerungsdichte 382 Ew./km²
ANZEIGE

Überblick zur Lage von Blankenbach

Empfohlene Immobilienmakler in Blankenbach und Umgebung

Logo Malik-Immobilien

Malik-Immobilien

Im Weiherfeld 37
63571 Gelnhausen

Telefon: 0 60 51 53 868-0
Telefax: 0 60 51 53 868-19

Immobilienvermittlung Immobilienbewertung Projektentwicklung

Logo Hermann Immobilien GmbH - Niederlassung Gelnhausen

Hermann Immobilien GmbH - Niederlassung Gelnhausen

Gelnhäuser Str. 85
63589 Linsengericht

Telefon: 06051 8284900
Telefax: 06051 8858770

Immobilienvermittlung Immobilienbewertung

Passende Beiträge aus unserem Ratgeber

Grundstücke mit Baumbestand: Worauf ist zu achten?

Für die einen ist es ein Traum, ein Grundstück mit großen Bäumen zu finden: Idyllische Sitzplätze unter einer knorrigen Eiche, ein lauschiges Beet mit Farnkraut und Waldmeister oder ein kühler Ort an heißen Tagen ist es, was sie sich in ihrem Garten wünschen. Für die anderen hingegen sind Grundstücke mit Bäumen und großen Sträuchern ein Alptraum.

Eigentumswohnung kaufen – Tipps rund um den Wohnungskauf

Wohnraum wird zunehmend teurer. Eine Tatsache, die Haushalte in Deutschland seit einiger Zeit verstärkt zu spüren bekommen. Getrieben von günstigem Baugeld steigen Investoren beim „Betongold“ ein und wo bereits Mietwohnungen vorhanden sind, nutzen deren Eigentümer häufig jede sich bietende Gelegenheit, um den einen oder anderen Euro mehr auf die Miete draufzuschlagen