Die Gemeinde Pfalzgrafenweiler

Die Gemeinde Pfalzgrafenweiler hat rund 7.200 Einwohner und liegt im Landkreis Freudenstadt im Bundesland Baden-Württemberg.

Weitere Informationen zu Pfalzgrafenweiler findst Du auf der Homepage der Gemeinde.

Pfalzgrafenweiler auf einen Blick:

Bundesland Baden-Württemberg
Regierungsbezirk Karlsruhe
Landkreis Freudenstadt
Sitz der Verwaltung Hauptstraße 1
72285 Pfalzgrafenweiler
Homepage http://www.pfalzgrafenweiler.de/
Bürgermeister Dieter Bischoff
Stand: 03.01.2017
Einwohner 7.101
Stand: 03.01.2017
Fläche 44,72 km²
Bevölkerungsdichte 159 Ew./km²
ANZEIGE

Überblick zur Lage von Pfalzgrafenweiler

Immobilienticker für Pfalzgrafenweiler

Unser Grundstücksangebot in Pfalzgrafenweiler

Du möchtest bauen und suchst den passenden Bauplatz? Nachfolgend findest Du eine kleine Auswahl unseres großen Grundstücksangebots in Pfalzgrafenweiler.

Grundstücke in Pfalzgrafenweiler

Neubaugebiete zur Wohnbebauung in Pfalzgrafenweiler

Wohngebiet »Unteres Hanfland, Herzogsweiler«

Wohngebiet »Unteres Hanfland, Herzogsweiler«

72285 Pfalzgrafenweiler

Passende Beiträge aus unserem Ratgeber

Den Hausbau organisieren – welche Tücken gibt es?

Wer sich ein eigenes Haus bauen möchte, sollte im Vorfeld einige Dinge beachten. Hier ist es nicht nur wichtig, das passende Grundstück zu finden, es kommt auch auf den Kaufvertrag und die richtige Wahl der Baustoffe an. Nur wenn alle Sachen zusammenspielen, kann das Eigenheim zum Traumhaus werden. Damit Probleme schon im Vorfeld vermieden werden können, listet dieser Bericht alle Sachen auf, mit denen der perfekte Hausbau gefährdet sein könnte und wie die potenzielle Rettung aussieht.

Videoüberwachung auf dem eigenen Grundstück - was ist zu beachten?

Hausbesitzer oder Mieter, die in Deutschland einfach leichtfertig zur Überwachung privater Areale zur Überwachungskamera greifen, sehen sich ganz verschiedenen rechtlichen Herausforderungen gegenüber. Generell ist es in den Rechtswissenschaften zwar durchaus als angemessen angesehen, wenn privater Raum beobachtet wird. Allerdings treten hier ganz verschiedene Probleme in den Vordergrund.