Die Kreisstadt Ehingen/Donau

Die Kreisstadt Ehingen/Donau hat rund 25.600 Einwohner und liegt im Landkreis Alb-Donau-Kreis im Bundesland Baden-Württemberg.

Weitere Informationen zu Ehingen/Donau findst Du auf der Homepage der Kreisstadt.

Ehingen/Donau auf einen Blick:

Bundesland Baden-Württemberg
Regierungsbezirk Tübingen
Landkreis Alb-Donau-Kreis
Sitz der Verwaltung Marktplatz 1
89584 Ehingen
Homepage http://www.ehingen.de/
Oberbürgermeister Alexander Baumann (CDU)
Stand: 29.12.2016
Einwohner 25.503
Stand: 29.12.2016
Fläche 178,40 km²
Bevölkerungsdichte 143 Ew./km²
ANZEIGE

Überblick zur Lage von Ehingen/Donau

Immobilienticker für Ehingen/Donau

Immobilien zum Wohnen in Ehingen/Donau im Überblick

Im Folgenden findest Du eine Auswahl an aktuellen Wohnimmobilien in Ehingen/Donau. Wenn Dir ein Objekt zusagt, kannst Du Dir direkt das Exposé der Immobilie ansehen und den Anbieter kontaktieren. Weitere Angebote findest Du über die Suche.

Wenn Du auf der Suche nach einem Immobilienmakler in Ehingen/Donau bist, der Dich bei der Suche nach Deiner Wunschimmobilie unterstützt oder der Deine Wohnung oder Dein Haus erfolgreich vermarkten kann, ist unsere Anbietersuche das Richtige für Dich.

Mietwohnungen in Ehingen/Donau

Neubau mit EBK und Balkon: Moderne 3-Zimmer-Balkonwohnung in Ehingen

89584 Ehingen

Kaltmiete:
735,00 €
Zimmer:
3
Wohnfläche (ca.):
60 m²

Passende Beiträge aus unserem Ratgeber

Grundstücksgestaltung: So wird es was mit der grünen Oase

Das eigene Grundstück gilt heutzutage längst nicht mehr als bloßer Besitz und damit als Altersvorsorge. Vielmehr bilden die eigenen Quadratmeter einen Schutzraum, der zur Entfaltung der eigenen Wünsche und Vorstellungen in puncto Gestaltung einlädt. Grundstücke lassen sich mittlerweile ebenso individuell und vor allem originell gestalten wie so mancher Park und überzeugen dabei nicht nur dank der Vielzahl an kostengünstigen Gestaltungsmöglichkeiten.

Eigentumswohnung kaufen – Tipps rund um den Wohnungskauf

Wohnraum wird zunehmend teurer. Eine Tatsache, die Haushalte in Deutschland seit einiger Zeit verstärkt zu spüren bekommen. Getrieben von günstigem Baugeld steigen Investoren beim „Betongold“ ein und wo bereits Mietwohnungen vorhanden sind, nutzen deren Eigentümer häufig jede sich bietende Gelegenheit, um den einen oder anderen Euro mehr auf die Miete draufzuschlagen