Die Stadt Bad Wimpfen

Die Stadt Bad Wimpfen hat rund 7.000 Einwohner und liegt im Landkreis Heilbronn (Kreis) im Bundesland Baden-Württemberg.

Weitere Informationen zu Bad Wimpfen findst Du auf der Homepage der Stadt.

Bad Wimpfen auf einen Blick:

Bundesland Baden-Württemberg
Regierungsbezirk Stuttgart
Landkreis Heilbronn (Kreis)
Sitz der Verwaltung Marktplatz 1
74206 Bad Wimpfen
Homepage https://www.badwimpfen.de/
Bürgermeister Claus Brechter
Stand: 03.01.2017
Einwohner 6.971
Stand: 03.01.2017
Fläche 19,38 km²
Bevölkerungsdichte 360 Ew./km²
ANZEIGE

Überblick zur Lage von Bad Wimpfen

Immobilienticker für Bad Wimpfen

Immobilien zum Wohnen in Bad Wimpfen im Überblick

Im Folgenden findest Du eine Auswahl an aktuellen Wohnimmobilien in Bad Wimpfen. Wenn Dir ein Objekt zusagt, kannst Du Dir direkt das Exposé der Immobilie ansehen und den Anbieter kontaktieren. Weitere Angebote findest Du über die Suche.

Wenn Du auf der Suche nach einem Immobilienmakler in Bad Wimpfen bist, der Dich bei der Suche nach Deiner Wunschimmobilie unterstützt oder der Deine Wohnung oder Dein Haus erfolgreich vermarkten kann, ist unsere Anbietersuche das Richtige für Dich.

Eigentumswohnungen in Bad Wimpfen

STILLVOLL MODERNISIERTE WOHNUNG

74206 Bad Wimpfen

Kaufpreis:
299.000,00 €
Zimmer:
3
Wohnfläche (ca.):
93 m²

Passende Beiträge aus unserem Ratgeber

Hausbau mit Feng Shui

Sobald man ein passendes Grundstück für das eigene Traumhaus gefunden hat, beginnt die spannende Planungsphase. Wer mit Feng Shui bauen möchte, sollte diesen Aspekt schon sehr früh in seine Planung mit einbeziehen, da in diesem Fall neben Bauvorschriften und eigenen Vorstellungen weitere Faktoren hinzukommen, die die Planung beeinflussen. Dabei ist es unerheblich, ob man mit einer Fertighaus-Firma baut oder sich eine individuelle Planung durch einen Architekten erstellen lässt.

Die Grunderwerbsteuer – wichtige Nebenkosten beim Hauskauf

Wer sich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen will, benötigt zunächst die passende Immobilie. Und bei deren Kauf fallen Nebenkosten an, die bei der Finanzplanung gerne einmal ins Hintertreffen geraten. Häufig vergessen wird etwa die Grunderwerbsteuer.