Die Stadt Bad Brückenau

Erstmals urkundlich erwähnt wird der Ort erst im Jahr 1249, als das Bistum Fulda der Siedlung Sinn-Aue nach dem Vorbild von Gelnhausen verschiedene Privilegien zuspricht. Um das Jahr 1260 gestattet das Bistum Adeligen der Region die Errichtung von vier Burggütern, von denen eines, das Hohelinsche Burggut, zum Teil bis heute erhalten ist.

Bad Brückenau auf einen Blick:

Bundesland Bayern
Regierungsbezirk Unterfranken
Landkreis Bad Kissingen
Sitz der Verwaltung Marktplatz 2
97769 Bad Brückenau
Homepage https://www.bad-brueckenau.de/
Bürgermeisterin Brigitte Meyerdierks (CSU)
Stand: 30.11.2016
Einwohner 6.412
Stand: 30.11.2016
Fläche 23,73 km²
Bevölkerungsdichte 271 Ew./km²
ANZEIGE

Überblick zur Lage von Bad Brückenau

Immobilienticker für Bad Brückenau

Immobilien zum Wohnen in Bad Brückenau im Überblick

Im Folgenden findest Du eine Auswahl an aktuellen Wohnimmobilien in Bad Brückenau. Wenn Dir ein Objekt zusagt, kannst Du Dir direkt das Exposé der Immobilie ansehen und den Anbieter kontaktieren. Weitere Angebote findest Du über die Suche.

Wenn Du auf der Suche nach einem Immobilienmakler in Bad Brückenau bist, der Dich bei der Suche nach Deiner Wunschimmobilie unterstützt oder der Deine Wohnung oder Dein Haus erfolgreich vermarkten kann, ist unsere Anbietersuche das Richtige für Dich.

Eigentumswohnungen in Bad Brückenau

2-Zimmer-Wohnung im Erdgeschoss mit Balkon; Baujahr 1996

97769 Bad Brückenau

Kaufpreis:
80.000,00 €
Zimmer:
2
Wohnfläche (ca.):
66 m²

Passende Beiträge aus unserem Ratgeber

Neues Grundstück - Wo erfährt man DSL Verfügbarkeit?

Wer vor dem Erwerb eines neuen Grundstücks steht, hat viele verschiedene Punkte und Anliegen zu klären und Herausforderungen zu lösen. Unter anderem auch die wichtige Frage, wie es um die DSL Verfügbarkeit beim neuen Grundstück aussieht.

Eigentumswohnung kaufen – Tipps rund um den Wohnungskauf

Wohnraum wird zunehmend teurer. Eine Tatsache, die Haushalte in Deutschland seit einiger Zeit verstärkt zu spüren bekommen. Getrieben von günstigem Baugeld steigen Investoren beim „Betongold“ ein und wo bereits Mietwohnungen vorhanden sind, nutzen deren Eigentümer häufig jede sich bietende Gelegenheit, um den einen oder anderen Euro mehr auf die Miete draufzuschlagen