Die Gemeinde Schönborn/Niederlausitz

Die Gemeinde Schönborn/Niederlausitz hat rund 1.600 Einwohner und liegt im Landkreis Elbe-Elster im Bundesland Brandenburg.

Weitere Informationen zu Schönborn/Niederlausitz findst Du auf der Homepage der Gemeinde.

Schönborn/Niederlausitz auf einen Blick:

Bundesland Brandenburg
Landkreis Elbe-Elster
Amt Elsterland
Sitz der Verwaltung Kindergartenstraße 2a
03253 Schönborn
Homepage http://www.schoenborn-ee.de/
Bürgermeister Daniel Mende (Freie Wählergemeinschaft Schönborn)
Stand: 04.05.2017
Einwohner 1.565
Stand: 04.05.2017
Fläche 38,83 km²
Bevölkerungsdichte 41 Ew./km²
ANZEIGE

Überblick zur Lage von Schönborn/Niederlausitz

Immobilienticker für Schönborn/Niederlausitz

Immobilien zum Wohnen in Schönborn/Niederlausitz im Überblick

Im Folgenden findest Du eine Auswahl an aktuellen Wohnimmobilien in Schönborn/Niederlausitz. Wenn Dir ein Objekt zusagt, kannst Du Dir direkt das Exposé der Immobilie ansehen und den Anbieter kontaktieren. Weitere Angebote findest Du über die Suche.

Wenn Du auf der Suche nach einem Immobilienmakler in Schönborn/Niederlausitz bist, der Dich bei der Suche nach Deiner Wunschimmobilie unterstützt oder der Deine Wohnung oder Dein Haus erfolgreich vermarkten kann, ist unsere Anbietersuche das Richtige für Dich.

Häuser zum Kauf in Schönborn/Niederlausitz

Zwangsversteigerung Haus, Bahnhofstraße in Schönborn

03253 Schönborn

Kaufpreis:
54.000 €
Zimmer:
4
Wohnfläche (ca.):
86 m²
Grundstück:
452 m²
Ehemaliger Drei-Seiten-Hof

03253 Schönborn

Kaufpreis:
55.000 €
Zimmer:
8
Wohnfläche (ca.):
163 m²
Grundstück:
1.134 m²
Einfamilienhaus in ländlicher Lage

03253 Schönborn

Kaufpreis:
55.000 €
Zimmer:
4
Wohnfläche (ca.):
104 m²
Grundstück:
860 m²

Passende Beiträge aus unserem Ratgeber

Videoüberwachung auf dem eigenen Grundstück - was ist zu beachten?

Hausbesitzer oder Mieter, die in Deutschland einfach leichtfertig zur Überwachung privater Areale zur Überwachungskamera greifen, sehen sich ganz verschiedenen rechtlichen Herausforderungen gegenüber. Generell ist es in den Rechtswissenschaften zwar durchaus als angemessen angesehen, wenn privater Raum beobachtet wird. Allerdings treten hier ganz verschiedene Probleme in den Vordergrund.

Mietwohnungen und der Wunsch nach Privatsphäre

Der Wohnungsmarkt ist umkämpft wie nie, Deutschland steuert laut Prognosen auf eine ernsthafte Wohnungsknappheit zu. Mieten steigen rasant an und Wohnungsbesichtigungen können sich über Monate hinwegziehen. Sollte sich die Lage nicht ändern, wird sich bis 2025 ein Mangel an 360.000 Wohnungen entwickeln -  und das pro Jahr. Wenn Du eine der begehrten Mietwohnungen ergattert hast und in Deinem neuen Wohnumfeld angekommen bist, regt sich nach anfänglicher Begeisterung meist schnell der Wunsch nach Privatsphäre.