Fliesen kaufen: Tipps für die richtige Auswahl

Gerade im Wohnbereich gehören sie zu den Klassikern unter den Bodenbelägen: Fliesen liegen nach wie vor im Trend. Damit Fliesen auch viele Jahre schön bleiben, sollte man die richtige Sorte für den jeweiligen Wohnbereich auswählen. Auf welche Unterschiede man beim Fliesenkauf achten sollte, steht im folgenden Artikel.

Steingut oder Steinzeug?

Die meisten keramischen Fliesen werden entweder aus Steingut oder aus Steinzeug hergestellt. Ein großes Sortiment an günstigen Keramik-Fliesen findet man zum Beispiel bei fliesenrabatte.de. Ob Stein-, Beton- oder die zurzeit angesagte Holzoptik – hier gibt es viele Fliesensorten von Herstellern wie Villeroy & Boch, Marazzi oder Bärwolf, deren Namen für hochwertige Qualität stehen.

Steingutfliesen eignen sich hervorragend für Wände. Gerade im Badezimmer sind sie ein beliebter Wandbelag, da sie viel Feuchtigkeit aufnehmen können. Wegen dieser Eigenschaft sollte Steingut allerdings nicht draußen eingesetzt werden, da das poröse Material bei frostigen Temperaturen springen könnte.

Für den Bodenbelag werden gerne Fliesen aus Steinzeug oder Feinsteinzeug verwendet. Da Steinzeug weniger Feuchtigkeit aufnehmen kann als Steingut, eignet es sich auch für den Einsatz im Außenbereich. In diesem Fall sollte man auf eine frostbeständige oder frostsichere Qualität achten.

Sicher und beständig: Qualitätsmerkmale von Fliesen

Unfälle im Badezimmer sind leider an der Tagesordnung. In vielen Fällen verunglücken die Menschen beim Ausrutschen auf feuchten, glatten Fliesen. Daher sollte man gerade bei Badezimmer-Fliesen auf eine ausreichende Rutschfestigkeit achten. Experten empfehlen für das Badezimmer und die Küche rutschhemmende Fliesen der Klasse R9 oder R10. Sie sorgen mit ihrer profilierten und rauen Oberfläche für die nötige Sicherheit. Eine weitere Möglichkeit, um im Badezimmer für mehr Sicherheit zu sorgen: Der Einsatz möglichst kleiner Fliesen, die einen hohen Fugenanteil aufweisen.

Ein wichtiges Merkmal für gute Qualität ist die Beständigkeit der Fliese. Gerade im beanspruchten Wohnbereich sollte man daher beim Kauf von Fliesen auf die Abriebfestigkeit achten. So gelten Fliesen aus der Abriebgruppe 3 und höher als ideal für Wohn- und Schlafzimmer. Im Flur und in der Küche ist die Abriebgruppe 4 empfehlenswert.

ANZEIGE
 

Bildquelle: © istock.com/michellegibson

Diesen Ratgeber-Artikel teilen

Dieser Artikel behandelt die Themen Fliesen, Badfliesen, Fliesen kaufen und Qualitätsmerkmale.

Leser-Bewertung:

Aktuell wurden noch keine Bewertungen zu diesem Artikel abgegeben.

Folgende Ratgeber-Artikel könnten Dich auch interessieren:

Vergleich Kunststofffenster - Holzfenster

Fenster verleihen einem Haus Individualität, doch sie erfüllen auch verschiedene Funktionen. Sie müssen der Witterung standhalten, die Wärme im Inneren behalten, einbruchssicher sein und im Idealfall vor Schall schützen. Neben den verschiedenen Fenstertypen ist vor allem das Material für einen Vergleich entscheidend. Der Beitrag erläutert den Unterschied zwischen dem Kunststoff- und dem Holzfenster.

Weiterlesen

ARGE Baurecht: Schwarzarbeit lohnt sich weder für Auftraggeber noch für Firmen!

Schwarzarbeit ist verboten, aber immer wieder versuchen Auftraggeber, Planer und Handwerker, das Gesetz zu umgehen. Geht dann beim Auftrag etwas schief, bemühen sie dennoch die Gerichte, so die Beobachtung der Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutschen Anwaltverein (DAV).

Weiterlesen

Neubau: Darauf ist bei der Küchenplanung zu achten

Die Planung der Küche sollte bei einem Neubau schon in einer recht frühen Phase Beachtung finden. Denn der Grundriss entscheidet maßgeblich über die Verwendung. So ist die Höhe der Arbeitsfläche zu berücksichtigen, wo Lebensmittel, Geräte und Geschirr stehen und verstaut werden sollen, und ob es ein Gas- oder ein Elektroherd werden soll.

Weiterlesen