Terrassenstile im Vergleich: Welcher Stil passt zu Ihren Vorstellungen?

Eine Terrasse sollte eine Wohlfühloase und ein Ort der Ruhe sein, an dem man sich von der Hektik des Alltags erholen und neue Energie tanken kann. Daher ist es wichtig, Ihre Terrasse in einem Stil zu gestalten, der Ihren Ansprüchen entspricht. Hier stellen wir Ihnen die drei beliebtesten Gestaltungsstile für Terrassen vor!

1. Terrasse im Landhausstil

Sollte Ihnen der Sinn nach einem idyllischen Plätzchen fernab des hektischen Stadtlebens stehen, empfiehlt es sich, Ihre Terrasse im Landhausstil zu gestalten. Dieser zeichnet sich vor allem durch natürliche Werkstoffe, verspielte Muster und Pastelltöne aus.

Bodenbelag

Für den Bodenbelag sollten Sie naturnahe Materialien wie Holz oder Stein wählen. Rustikale Dielen aus widerstandsfähigem Holz wie beispielsweise Cumaro, Garapa oder Teakholz eignen sich besonders gut für diesen Stil. Doch auch mit Natursteinplatten aus langlebigen Travertin setzen Sie einen natürlichen Akzent.

Möblierung

Um an das Flair eines typischen Landhauses aus dem 19. Jahrhundert anzuknüpfen, sollten Sie auf rustikale Outdoor-Möbel aus Massivholz zurückgreifen. Auch Möbelstücke aus Rattan oder Schmiedeeisen können zu einer idyllischen Atmosphäre beitragen.

 

Im Landhausstil spielt gerade die Vintage-Optik eine große Rolle. Scheuen Sie also nicht davor zurück, mit alten Elementen aus der Inneneinrichtung zu improvisieren. Selbst bei Möbelstücken, die für den Außenbereich eher untypisch erscheinen, lohnt es sich, diesen im Sinne des Landhaus-Flairs auf Ihrer Terrasse eine zweite Chance zu geben.

Dekoration

Der Landhausstil beinhaltet ein gewisses Gefühl von Nostalgie. Gerade bei der Dekoration sollten Sie daher auf einen Look im Shabby Chic setzen. Dazu eignen sich am besten rustikale Gartenlaternen und Windlichter oder alte Obstkisten und Weidenkörbe. Aber auch Windspiele, Strohbesen und antike Beschläge tragen zu einer ländlichen Atmosphäre bei.

 

Um dem nostalgischen Anspruch des Landhausstils gerecht zu werden, empfiehlt es sich zudem, ausrangierte Haushaltsutensilien zu dekorativen Hinguckern umzufunktionieren. Eine alte Gieß- oder Milchkanne kann beispielsweise problemlos in eine Blumenvase verwandelt werden.

 

Farblich spielen im Landhausstil vor allem Pastelltöne eine wichtige Rolle. In Verbindung mit zarten Mustern kreieren sie somit ein idyllisches Ambiente. Gerade für Kissen oder Decken sind weißer Leinen oder verspielte Blümchendrucke eine besonders gute Wahl.

Bepflanzung

Terrassen im Landhausstil werden üblicherweise mit üppigen Pflanzen ausgestattet, die einen naturbelassenen Eindruck hinterlassen. Dafür bieten sich vor allem Kräuter wie Minze, Thymian, Bohnenkraut und Kamille oder Blütenstauden wie Pfingstrosen, Lilien, Margeriten und Lupinen an.

 

Doch auch Kübelpflanzen wie Lavendel, Hortensien, Rosen und Flieder stellen eine passende Option dar. Wählen Sie dafür am besten Pflanztöpfe aus Steingut, Terrakotta oder Korb. Aber auch eine alte Zinkwanne, eine ausrangierte Tasse oder der Korb eines gebrauchten Fahrrads können in stilvolle Pflanzgefäße umfunktioniert werden.

2. Terrasse im modernen Stil

Eine Terrasse im modernen Stil zeichnet sich durch Funktionalität und Komfort aus. Der Fokus wird hier eher auf kühle und neutrale Töne in Grau und Weiß gelegt. Schnickschnack findet prinzipiell keinen Platz, dafür aber klare und lineare Formen.

Bodenbelag

Als Bodenbelag eignen sich für eine moderne Terrasse am besten geschliffene Betonplatten oder gegossener Beton. Doch auch durch gesägte Granitplatten, Schieferplatten, WPC oder Fließen in Steinoptik kann ein minimalistischer Look erreicht werden.

Möblierung

Neben Gartenmöbeln aus Sandstein, Aluminium oder Stahl spielen vor allem komfortable Gartenlounges eine große Rolle für ein modernes Flair auf Ihrer Terrasse. Solche Loungemöbel punkten mit ihrem modernen Design und gleichzeitig auch durch ihre Wetter- und UV-Beständigkeit.

 

Farbe und Design Ihrer Möbelstücke sollten sowohl dem gewählten Boden als Ihrem Haus an sich entsprechen. So wird ein stimmiges Ambiente erreicht, das den Ansprüchen des modernen Minimalismus entspricht.

Dekoration

Dekorative Elemente sollten auf einer modernen Terrasse sparsam eingesetzt werden. Diese sollten schlicht und passend zum Bodenbelag sein. Leuchten im futuristischen Stil stellen dabei eine besonders gut geeignete Option dar.

 

Um trotzdem für ein hohes Maß an Gemütlichkeit zu sorgen, eignet sich der Einsatz von diversen Textilien wie Decken oder Kissen. Diese können entweder unifarben sein oder grafische Muster haben, um dem Anspruch einer modernen Terrassengestaltung gerecht zu werden.

Bepflanzung

Im Sinne der modernen Architektur sollten Sie mit Ihrer Bepflanzung nicht unbedingt auf einen natürlichen, sondern eher einen dezenten Look abzielen. Daher sollten Sie am besten auf einen sparsamen Umgang, zum Beispiel mit Hecken und attraktiven Formgehölzen, setzen. Doch auch mit Ziergräsern oder Bambus kann ein schlichter Akzent gesetzt werden.

 

Als Pflanzgefäße erweisen sich vor allem Betonkübel als sehr stilvoll. Sollten Sie jedoch auf die Bepflanzung Ihrer Terrasse eher verzichten wollen, eignen sich lineare Bachläufe, rechtwinklige Wasserbecken oder runde Quellsteine als dezente Alternative.

3. Terrasse im mediterranen Stil

Werden Sie des Öfteren vom Fernweh geplagt, wäre es eine Überlegung wert, Ihre Terrasse nach südländischem Vorbild zu gestalten. Für das Urlaubsfeeling in den eigenen vier Wänden sollten Sie vor allem auf Naturmaterialien und Erdtöne setzen.

Bodenbelag 

Für das mediterrane Flair ist Holz kaum von Bedeutung. Daher sollte eher ein Bodenbelag aus Stein gewählt werden. Auch hier stellt Travertin aufgrund seiner cremefarbenen bis beigen Färbung eine beliebte Option dar. 

 

Darüber hinaus können Sie Bodenbelag aus Kies, Klinkern, Feldsteinen oder Polygonalplatten verlegen, um Ihrer Terrasse einen mediterranen Stil zu verleihen. Warme Farbtöne und rustikale Muster sind dabei besonders hilfreich.

Möblierung

Für das Urlaubsgefühl auf der eigenen Terrasse sorgen vor allem Rattan- und Korbmöbel. Aber auch mit einem Binsengeflecht versehene Tavernenstühle vermitteln eine entsprechende Atmosphäre. Alternativ bieten sich zudem Sonnenliegen oder eine Pergola aus Holz an

Dekoration

Um sich ein wenig südländische Gemütlichkeit auf die eigene Terrasse zu holen, empfiehlt es sich, mit Laternen, Lichterketten und Kerzen zu arbeiten. Diese indirekte Beleuchtung sorgt während der Dämmerung und am Abend für eine angenehme Atmosphäre wie im Urlaub.

 

Doch auch durch Vasen und Statuen aus Terrakotta erlangen Sie ein mediterranes Flair auf Ihrer Terrasse. Ähnlich verhält es sich mit einem steinernen Brunnen oder einer entsprechenden Vogeltränke.

Bepflanzung

Zur Bepflanzung im mediterranen Stil eignen sich vor allem Weinreben, mit denen Sie Teile Ihrer Terrasse beranken können. Aber Sie können auch Topfpflanzen wie Oleander, Zitruspflanzen und Bouganvillen in einem Terracotta-Kübel einpflanzen, um für das richtige Urlaubsgefühl zu sorgen.

 

Ansonsten eignet sich auch eine kleine Kräuteranlage bestens dazu, für einen Duft wie im Süden zu sorgen. Zu den typisch mediterranen Kräutern zählen Salbei, Rosmarin, Oregano oder Lavendel.

 

Bildquelle: © istock.com/mtreasure

Diesen Ratgeber-Artikel teilen

Leser-Bewertung:

Aktuell wurden noch keine Bewertungen zu diesem Artikel abgegeben.

Folgende Ratgeber-Artikel könnten Dich auch interessieren:

Die erste eigene Wohnung: Das sollte auf jeden Fall beachtet werden

Die erste eigene Wohnung ist ein großer Schritt, der zum Erwachsenwerden und einem eigenständigen Leben dazu gehört. Natürlich ist dieser Schritt aber auch mit einer Menge Verantwortung verbunden, sodass die Selbstständigkeit bereits zu Anfang bei einigen Entscheidungen auf die Probe gestellt wird. Wir zeigen, was bei dem Einzug in die erste eigene Wohnung beachtet werden muss.

Weiterlesen

Das Eigenheim wirksam gegen Einbruch schützen

Die Kriminalstatistik zeigt – die Zahl der Einbrüche steigt wieder. Gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit machen sich vor allem Gelegenheitseinbrecher auf die Suche nach leichter Beute. Dabei sind viele nicht nur nachts unterwegs. Mehr als ein Drittel aller Einbrüche geschehen tagsüber, wenn die Bewohner auf der Arbeit sind. Die böse Überraschung wartet dann nach Feierabend. Lies in diesem Artikel, wie Du Dein Zuhause in Deiner Abwesenheit effektiv vor Einbrechern schützen kannst.

Weiterlesen

Wohnstile - Die beliebtesten Interieur-Styles der Deutschen

Dieser Gastbeitrag von ROMODO gibt einen spannenden Überblick über die beliebtesten Interieur-Styles der Deutschen und präsentiert Ihnen deren Charaktermerkmale. Lassen Sie sich inspirieren von verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten, um beim nächsten Möbelkauf die richtige Wahl zu treffen.

Weiterlesen