Lokales SEO für Immobilienmakler (1): Relevanz der lokalen Suche

Letztendlich gibt es nichts Lokaleres als eine Immobilie – Sie als Makler mit Ihren Dienstleistungen sind ebenfalls hauptsächlich lokal unterwegs. Neben der Präsenz auf großen internationalen oder nationalen Immobilienportalen ist es aber auch von großer Bedeutung, sich als Immobilienmakler vor Ort ein Netzwerk aufzubauen. Daher ist es für Sie sehr wichtig, sich auch online entsprechend lokal aufzustellen. wunschimmo.de zeigt Ihnen in einer wöchentlichen Ratgeber-Serie mit Video-Ausschnitten aus einem Vortrag, den Dipl. Ing. Bo Nintzel im Rahmen der Deutschen Immobilienmesse 2017 in Dortmund gehalten hat, wie Sie sich als Immobilienmakler optimal in der Google-Suche positionieren können, indem Sie Ihren Fokus auf lokales SEO (Search Engine Optimizing) richten.

In Teil (1) der Serie geben wir Ihnen zunächst einen Einblick, wie die lokale Suche mit Google funktioniert, welche Bedeutung die lokale Suche für Ihr Unternehmen hat und welche Möglichkeiten Sie haben, durch die Optimierung Ihrer Onlinepräsenz Ihr Immobilienunternehmen lokal nach vorne zu bringen.

Was versteht man unter der "lokalen Suche"?

„Lokale Suchen“ sind Suchanfragen, die über eine Suchmaschine im Internet durchgeführt werden und die einen ganz klaren lokalen Bezug haben. Der lokale Bezug einer Suchanfrage entsteht oftmals dadurch, dass ein Ortsname in der Formulierung der Anfrage enthalten ist. Der Bezug kann aber auch dadurch hergestellt werden, dass Ihr Mobilgerät, beispielsweise Ihr Handy, mit dem Sie gerade im Internet surfen, geortet wurde, falls Sie dies gestatten.

Die Suchanfragen der Internetnutzer gehen in fast 95 % Prozent aller Fälle an Google. Deshalb sollten Sie bei der Optimierung Ihrer Internetpräsenz vor allem die Kriterien berücksichtigen, die diese Suchmaschine ansetzt, um eine Webseite bei den Suchergebnissen zu einer lokalen Suche an oberster Position anzuführen. Dafür ist es wichtig, dass Ihre Webseite von Google als relevant für die Suchanfrage einstuft wird.

Welche Bedeutung hat die lokale Suche für Sie als Immobilienmakler?

Man kann davon ausgehen, dass jemand, der die Dienste eines Maklers in Anspruch nehmen möchte, starkes Interesse daran hat, stets DEN besten lokalen Immobilienexperten schlechthin zu finden. Daher sollten Sie großen Wert darauf legen, sich als ebendieser Experte im Internet zu präsentieren.

Wenn nun eine Suchanfrage einen Ortsnamen enthält oder wenn Google Ihr mobiles Endgerät orten kann, werden lokale Suchergebnisse als relevanter für die Beantwortung der Frage des Suchenden betrachtet und daher in der Reihenfolge vor anderen organischen Suchtreffern angezeigt.

Achten Sie also darauf, dass Sie Ihr Unternehmen für Google eindeutig verorten, indem Sie auf Ihrer Webseite entsprechende Informationen wie etwa die genaue Anschrift, vor allem den Ortsnamen, hinterlegen – so wird Ihre Webseite als lokales Suchergebnis für entsprechende Anfragen erkannt und entsprechend als relevant eingestuft.

Hauseigenes Branchenbuch von Google

Google bietet Ihnen als Unternehmer darüber hinaus eine weitere Möglichkeit, die Relevanz-Einstufung Ihres Internetauftritts für lokale Suchanfragen positiv zu beeinflussen.

Google selbst stellt mit Google My Business ein „hauseigenes“ Branchenbuch zur Verfügung, das Sie nutzen können, um sich und Ihr Unternehmen lokal vor Ort zu platzieren.

Unser Tipp: Erstellen Sie einen Google My Business-Eintrag, bei dem Sie die genaue Adresse Ihres Unternehmens angeben. So lokalisieren Sie Ihr Unternehmen und verknüpfen es mit einem konkreten Ortsnamen – damit steigern Sie Ihre Chancen immens, bei einer Suchanfrage mit lokalem Bezug in der Ergebnisliste von Google an vorderster Stelle genannt zu werden, so dass potenzielle Kunden Ihr Unternehmen als Erstes finden.

Prozentuale Klickwahrscheinlichkeit

Prozentuale Klickwahrscheinlichkeit von Rankingposition 1-11

Google listet als Antwort auf eine Suchanfrage pro Seite jeweils zehn Suchergebnisse auf, absteigend sortiert nach der Relevanz der Webseite. Knapp 60 % der Suchenden klicken dabei unmittelbar auf den ersten Treffer.

Doch danach nehmen die Klickwahrscheinlichkeiten rapide ab, schon das Suchergebnis auf Platz zwei sehen sich nur noch gut 15 % der Besucher an, und lediglich knapp 8 % gönnen auch noch Platz drei einen Klick. Von tausend Besuchern sind es letztendlich genau 1,7 Suchende, die den Platz elf und damit die Seite zwei der Suchergebnisse überhaupt noch besuchen.

Um bei der lokalen Suche wahrgenommen zu werden, muss es also in jedem Fall das Ziel für Sie sein, mit Ihrer Webseite möglichst weit oben auf der ersten Suchergebnisseite aufgelistet zu werden.

Suchvolumina in der lokalen Suche

Damit Sie Ihre eigene Webseite optimieren können, ist es wünschenswert zu wissen, wie viele Leute überhaupt nach einem bestimmten Begriff suchen – die Anzahl der Suchenden über einen bestimmten Zeitraum hinweg betrachtet bezeichnet man als „Suchvolumen“.

Im Internet gibt es Tools, mit deren Hilfe Sie die Suchvolumina für bestimmte Begriffe oder Begriffskombinationen – hier lautet der Terminus „Keyword“ – abfragen können.

Suchvolumina für das Keyword Immobilienmakler Dortmund

Die Grafik zeigt beispielhaft das Abfrageergebnis zum Suchvolumen für das Keyword „Immobilienmakler Dortmund“. Im Durchschnitt wird 1.300 Mal pro Monat nach diesem Suchbegriff gegoogelt. Es sind also 1.300 potenzielle Kunden über diesen Weg auf der Suche nach einem lokalen Makler. Wenn 60 Prozent aller Besucher das erste Suchergebnis in der Liste bei Google anklicken, wären das bei durchschnittlich 1.300 monatlichen Suchanfragen immerhin 780 potenzielle Kunden, die auf der Suche nach einem lokalen Makler sind und die Sie gezielt auf Ihre Webseite lenken könnten, wenn Ihr Unternehmen für den Suchbegriff „Immobilienmakler Dortmund“ – oder eben für „Immobilienmakler“ kombiniert mit Ihrer eigenen Stadt – als erstes Suchergebnis auftaucht.

Wie wirkt sich „LOCAL SEO“ aus?

Wenn Sie Ihre eigene Webseite und Ihren Google My Business-Eintrag entsprechend optimieren und jemand konkret nach Ihrem Firmennamen in Verbindung mit dem Ortsnamen sucht, wird in den Google-Suchergebnissen rechts auf der Seite der Firmeneintrag Ihres Unternehmens in einem deutlich hervorgehobenen Kasten angezeigt, inklusive Öffnungszeiten, Kontaktdaten und einem Link zur Webseite, und darüber hinaus mit der Möglichkeit, direkt den Routenplaner aufzurufen und den Weg zu Ihnen anzeigen zu lassen – ein komfortabler Service, mit dem Sie bei den Kunden punkten können.

Ortsbezug in der Google-Suche

300 Millionen mal pro Tag sucht jemand etwas auf Google. Ein Drittel dieser Suchanfragen sind Suchanfragen mit eindeutigem Ortsbezug.

Bei den Nutzern mobiler Endgeräte, also Tablet und vor allem Smartphone, sind es sogar 88 Prozent aller Suchen, die den lokalen Bezug aufweisen.

Jede dritte Suchanfrage ist lokal.

88 Prozent der mobilen Nutzer verwenden die lokale Suche

Das spricht für ein eindeutiges Bedürfnis der Nutzer, die Suchergebnisse lokal einzugrenzen und die Antwort auf ihre Frage oder die Lösung für Ihr Problem in der näheren Umgebung zu finden. Kommen Sie also diesem Bedürfnis entgegen und zeigen Sie sich lokal!

Video: Lokales SEO für Immobilienmakler (1): Relevanz der lokalen Suche

Sie fanden den Artikel und das Video interessant und möchten noch mehr über lokales SEO erfahren?

Diesen Ratgeber-Artikel teilen

Leser-Bewertung:

Durchschnittliche Bewertung von 4.5 Sternen bei 1 Lesermeinungen.
Details zeigen »

Kommentare:

Bislang wurden noch keine Kommentare hinterlassen.

Folgende Ratgeber-Artikel könnten Dich auch interessieren:

Buchtipp: Kostenfreies E-Book von Marketing-Experte Michael Rosenbauer

In seinem kürzlich erschienenen E-Book gibt Michael Rosenbauer, Akquise- und Marketingexperte der Immobilienbranche mit mehr als 13 Jahren Praxiserfahrung, unter dem Motto "Strategien zur Maklerexzellenz" wertvolle Tipps für die Immobilienakquise. Eine Leseprobe sowie den Link zum kostenfreien Download findest Du in diesem Artikel.

Weiterlesen

Die Vorteile einer Immobilie erlebbar machen

Wenn Kaufinteressenten eine Immobilie besichtigen, sind leere Räume meist die Regel. Was seit 1970 in den USA, Skandinavien und Großbritannien schon lange praktiziert wird, setzt sich jetzt auch in Deutschland mehr und mehr durch: Home Staging ist eine neue Art, eine Immobilien in Szene zu setzen. Dabei werden die Vorzüge des Objektes gezielt betont, um so den Verkauf zu beschleunigen.

Weiterlesen

Vom Passanten zum Kunden

Täglich laufen sie an Ihrem Geschäft vorbei und bleiben draußen: Passanten. Mit dieser einfachen Formel verwandeln Sie vorbeilaufende Menschen in interessierte Kundschaft.

Weiterlesen