Es werde Licht - So erstrahlt die Außenfassade Ihres Eigenheims in neuem Glanz

Bei Lichteffekten denken viele zunächst an erleuchtete Innenräume. Dabei wird gerne vergessen, dass das eigene Grundstück auch im Freien großzügige Flächen für kreative Beleuchtungsideen bietet.

Egal ob Balkon oder Gartengelände, außerhalb der eigenen vier Wände warten viele Spots regelrecht darauf, des Nachts durch erleuchtet zu werden. Achten sollten Lichtzauberer bei ihrem Tun aber darauf, dass die verwendeten Hilfsmittel sowohl zur ausgewählten Örtlichkeit, als auch zum Gesamtambiente der Botanik passen. Nur wenn die Beleuchtung sich harmonisch in das Landschaftsbild einfügt, ist es möglich, lichterne Sommernachtsträume und stilvolle Erhellungen der Dunkelheit zum Leben zu erwecken.

Erleuchtete Erker

Ein Urlaub auf Balkonien ist manchmal eine gute Idee, um den knappen Geldbeutel vor Reiseunkosten zu bewahren. Damit aber dennoch ein ansprechendes Urlaubsfeeling aufkommt, bedarf es schon einiger kreativer Dekorationsimpulse. Natürlich sind Pflanzen in diesem Zusammenhang eine wichtige Grundlage, doch gerade wenn an Sommerabenden die Dämmerung einsetzt, fehlt es oft an der nötigen Hintergrundbeleuchtung, welche selbst zu später Stunde noch ein idyllisches Ambiente schafft.

Als gängigste Lösung für dieses Problem gelten bislang Wandleuchten. Weil sie die Lichtquellen auf kleinem Raum an der Fassade fixieren, sparen sie auf dem begrenzten Einsatzort des Balkons Platz, der sich so problemlos für andere dekorative Elemente und Gewächse nutzen lässt. Allerdings spricht nichts dagegen, Beleuchtungsmodule auch selbst zum festen Dekorationsbestandteil der heimischen Zinnen zu machen. In Frage kommen dafür vor allem flexible sowie multifunktionale Lichtelemente wie die der Moonlight Serie. Ihre individuelle Formgebung macht die Bodenleuchten zu einem echten Blickfang, wobei sie sich auch hervorragend als Sitzmöglichkeit eignen.

ANZEIGE
 

Geheimnisvolle Gartenparadiese

Viele träumen davon, ihre heimische Botanik in einen mystischen Hain zu verwandeln. Um entsprechende Wirkungen zu erzielen, reicht es jedoch nicht aus, originelle Gewächse im Grünen zu arrangieren. Nein, für eine individuelle Gartengestaltung bedarf es schon ein wenig mehr. So kommt es zum Beispiel ähnlich wie bei exklusiven Skulpturen, Gemälden und Dekorartikeln im Inneren des Hauses auch im Garten darauf an, botanische Kunstwerke gekonnt in Szene zu setzen. Beleuchtungselemente liefern für dieses Vorhaben unzählige Einsatzmöglichkeiten.

Hier einige Beispiele:

Nostalgische Momente dank Laternenlicht

Die Kunst der Gartengestaltung reicht bis in die Antike zurück. Im Laufe der Zeit entwickelten sich daher diverse Konzepte zur Dekoration natürlicher Grünflächen. Eine davon ist das Vorbild des Englischen Gartens. Heckenlabyrinthe, Ziersträucher und Pavillons sind charakterisierend für dieses anspruchsvolle, botanische Design und entführen den Betrachter bei richtiger Umsetzung sogar in altertümliche Epochen. Unterstützen lassen sich die mittelalterliche Impressionen dabei durch Straßenlaternen. Dank ihrer nostalgischen Aufmachung erwecken sie das Gefühl, als schreite man tatsächlich durch die Parkanlagen des 18. Jahrhunderts und verleihen privaten Gartenanlagen zudem einen vornehmen Touch.

Waldzauber durch Lichterketten

Den eigenen Garten in ein traumhaftes Reich der Feen zu verwandeln, kann am besten durch kleine Leuchtquellen erreicht werden, die an magische Partikel erinnern oder den klassischen 'Glühwürmcheneffekt' hervorrufen. Arbeiten Sie mit Lichterketten oder -netzen und bringen Sie diese nicht nur an Hecken, sondern ruhig auch in Baumkronen an. Die unwirklich erscheinenden Leuchtkleckse in den Wipfeln sorgen für eine äußerst mystische Atmosphäre, da sie selbst jene Winkel der Gartenbotanik ins Beleuchtungskonzept aufnehmen, die bei Dunkelheit für gewöhnlich nicht ins zentrale Blickfeld des Betrachters gelangen.

Magische Gartengewässer mit Hilfe versteckter oder sichtbarer Leuchtquellen

Sofern eine Außenanlage über einen Teich bzw. Pool verfügt, dürfen Lichteffekte diese ebenfalls umfassen. Hierfür eignen sich zum einen spezielle Einbauleuchten, die am Rande der Gewässer angebracht werden können und die Wasseroberfläche mit einem sagenhaften Lichtschimmer versehen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Beleuchtungen bewusst im Sichtfeld der Gartenbesucher zu platzieren. Schwimmende Leuchtquellen, etwa inmitten einer kleinen Ansammlung von Seerosen, wirken in diesem Zusammenhang wahre Wunder. Gleiches gilt für Strahler und Pollerleuchten, welche mit ihrer geringen Höhe insbesondere Elemente in Bodennähe ideal hervorheben.

Noch mehr Inspiration zur Erleuchtung Ihrer Außenanlagen gibt es bei light 11.

Bildquelle: © commons Wikimedia, Public domain, Joseolgon

Diesen Ratgeber-Artikel teilen

Dieser Artikel behandelt die Themen Licht , Außenbeleuchtung , Wandleuchte , Außenfassade , Lichteffekte , Beleuchtung , Balkon und Garten .

Leser-Bewertung:

Aktuell wurden noch keine Bewertungen zu diesem Artikel abgegeben.

Folgende Ratgeber-Artikel könnten Dich auch interessieren:

Ordnung im Garten halten: So funktionierts's

Ein ordentlicher Garten ist nicht nur ein optisches Highlight, sondern auch ein geeigneter Ort für Entspannung und Erholung. Um nicht ständig über herumliegendes Spielzeug zu stolpern oder Gartengeräte suchen zu müssen, gibt es einige wichtige Tipps und Tricks, die beachtet werden sollten.

Weiterlesen

Schöne Gestaltungsideen für Ihren Balkon

Eine Wohlfühloase im Freien braucht keinen Garten: Ganz gleich, ob Sie Ihren Balkon dem orientalischen Flair mit bunten Glaslaternen, dem Romantik-Chic mit kleinen Kletterrosen oder dem gediegenen Landhausstil in Shabby-Look verschrieben haben – hier können Sie sich von der Welt zurückziehen, ohne einen einzigen Schritt aus der Haustür zu tun. Doch obwohl rund die Hälfte aller deutschen Wohnungen mit einem Balkon ausgestattet ist, wird nur jeder siebte auch regelmäßig genutzt.

Weiterlesen

Grüne Erholungsoase

Nicht ohne Grund fällt es uns in der Natur so leicht zu entspannen. Die grüne Farbe der Pflanzen und Bäume wirkt beruhigend und natürlich. Ideal also, um in stressigen Studienzeiten runterzukommen. Hast du das Glück, über einen Garten oder Balkon zu verfügen? Dann kannst du mit wenigen Schritten deine eigene Erholungsoase anlegen. 

Weiterlesen