Tipps für den Frühjahrsputz

Der Frühling hat bereits Einzug gehalten und lockt mit den ersten Sonnenstrahlen wieder nach Draußen. Oftmals scheinen diese dann durch die Fenster und zeigen, dass es wieder höchste Zeit für den Frühjahrsputz ist. Mit welchen Tipps man diesen im Handumdrehen erledigt hat und wie man sich einige Zeit dabei sparen kann, verrät dieser Beitrag.

Mit Plan und Struktur an das Putzen herangehen

Gerade wer eine große Wohnfläche – womöglich sogar über mehrere Etagen verteilt – zu putzen hat, sollte den Frühjahrsputz strukturiert angehen. Anstatt nur punktuell einige Dinge abzuarbeiten, ist es oftmals hilfreich, von Zimmer zu Zimmer zu putzen. Zudem kann es helfen, wenn man dort beginnt, wo die größte Hemmschwelle besteht. Für viele ist das Fensterputzen ein absoluter Gräuel, andere drücken sich eher vor dem Staubwischen.
 
Je nachdem, welche Aufgabe man selbst am wenigsten mag, sollte man diese zuerst angehen, um das Schlimmste bereits hinter sich zu haben. So empfindet man alle weiteren Aufgaben als angenehmer und sie gehen entsprechend leichter von der Hand. Zudem ist es wichtig, sich nicht unter Druck zu setzen und den Putzplan über mehrere Tage zu verteilen, anstatt sich nur einen gesamten Tag vorzunehmen, an dem man alles erledigen möchte.

Frühjahrsputz

 

Gemeinsam putzen

Wer gemeinsam mit seinem Partner, den Kindern oder Mitbewohnern putzt, sollte abstimmen, wer wo beginnt und welche Aufgaben jeder übernimmt. So vermeidet man, sich dabei im Weg zu stehen, Dinge doppelt zu putzen oder gar komplett zu vergessen.

Sich die Arbeit mit Hilfsmitteln erleichtern

Genauso entscheidend, wie ein gut strukturierter Zeitplan und eine geordnete Herangehensweise, sind die richtigen Hilfsmittel. Während viele auf den Einsatz von Wischmop und Eimer schwören, gibt es inzwischen einige praktische Helferlein auf dem Markt. Diese sparen nicht nur viel Zeit, sondern verringern auch die körperliche Anstrengung:

  • Saugwischer: 2-in-1 lautet die Devise bei modernen Saugwischern. Durch die Technologie kann man mit einem Gerät die Fläche nass wischen sowie anschließend das Schmutzwasser in einen dafür vorgesehenen Auffangbehälter saugen. Sie eignen sich für Fliesen, PVC, Laminat und Parkett.
  • Fenstersauger: Für Fensterflächen, Türen oder Glaseinsätze in Türen sind Fenstersauger das ideale Hilfsmittel. Ebenso wie der Wischsauger, sammeln sie die Flüssigkeit in einem Behälter, den man anschließend einfach auskippen kann.
  • Schmutzradierer: Schmutzflecken an der weiß gestrichenen Wand, Streifen von Schuhen auf dem Boden oder Kratzer auf den Fliesen lassen sich mit einfachen Schmutzradierern aus der Drogerie entfernen. Sie müssen lediglich angefeuchtet werden und sorgen dafür, dass der Fleck oder Kratzer im Nu entfernt sind.

 
Zudem empfehlen sich unterschiedliche Putzlappen für verschiedene Oberflächen. Dazu gehören ein Tuch für Glasoberflächen, wie Fenster oder Spiegel, sowie ein Tuch für Armaturen in Bad und Küche. Bei den Reinigungsmitteln kann man zu Spezialreinigern greifen, alternativ aber auch mit Allzweckreinigern arbeiten. In der Regel sind diese für alle Arten von Oberflächen einsetzbar. Lediglich bei individuellen Problemen wie Schimmelbefall sollte man direkt auf einen Profi zugehen oder zu speziellen Reinigern greifen.

ANZEIGE
 
 

Von Grob nach Fein arbeiten

Um sich zusätzliche Arbeit zu ersparen, ist es sinnvoll, zunächst grobe Arbeiten durchzuführen und erst anschließend mit den Details zu beginnen. Eine Empfehlung für die ideale Putz-Reihenfolge:

  • Aufräumen und aussortieren: Zu einem ordentlichen Frühjahrsputz gehört es dazu, sich von Altlasten zu trennen. Schränke, Schubladen und andere Aufbewahrungsmöglichkeiten sollte man daher aufräumen und nicht benötigte Dinge aussortieren oder wegwerfen. Das schafft erste Ordnung und stimmt auf den folgenden Frühjahrsputz ein.
  • Fegen und Staubwischen: Um groben Schmutz zu entfernen, werden zunächst Böden und Oberflächen grob abgewischt oder gefegt. So fällt der Staub auf den Boden und kann später beim Saugen und Wischen aufgenommen werden.
  • Textilien reinigen: Auch Teppiche, Gardinen, Kissen, Decken und Matratzen sollte man bei einem Frühjahrsputz berücksichtigen. Gerade in den Wintermonaten, in denen viel drinnen stattfindet, sammelt sich viel Staub in den Fasern. Das Bett und insbesondere die Matratze werden dabei oft vernachlässigt. Mit der richtigen Anleitung lässt sich aber auch diese effektiv reinigen.

Bäder, Toiletten und Küche putzen: In diesem Zimmern hält man sich oft auf. Insbesondere die Küche benötigt eine intensive Reinigung, damit Oberflächen und Elektrogeräte möglichst keimfrei sind und hygienisches Kochen ermöglichen.

Boden wischen

Möbel putzen

Bildquellen: © Shutterstock / Gorodenkoff, Drpixel, fizkes, Andrey_Popov

Diesen Ratgeber-Artikel teilen

Dieser Artikel behandelt die Themen Frühjahrsputz und Tipps.

Leser-Bewertung:

Durchschnittliche Bewertung von 5 Sternen bei 1 Lesermeinungen.
Details zeigen »

Kommentare:

Bislang wurden noch keine Kommentare hinterlassen.

Folgende Ratgeber-Artikel könnten Dich auch interessieren:

3 entspannende Anregungen für Ihr Schlafzimmer

Vielleicht beginnt auch für Sie bald ein neuer Lebensabschnitt, Sie stehen kurz vor dem EInzug in ein neues Zuhause, nur noch die Einrichtung fehlt? Oder Sie finden in Ihrem alten Schlafzimmer nicht mehr die richtige Ruhe und suchen nach Abhilfe für das Problem? Dann sollten Sie folgende drei Anregungen fu?r ein entspannendes Schlafzimmer unbedingt lesen.

Weiterlesen

Tipps für eine gelungene Schlafzimmer-Einrichtung

Das Schlafzimmer ist einer der wichtigsten Räume in der ganzen Wohnung. Wir verbringen schließlich weit über 20 Jahre unseres Lebens schlafend. Grund genug, sich weitgehende Gedanken, um die richtige Einrichtung unseres Refugiums zu machen.

Weiterlesen

Wohnen im Jahr 2020: Diese 5 Trends sollten Sie sich merken

Der Winter naht und 2019 neigt sich dem Ende zu – aber keine Sorge: Das Jahr 2020 steht schon mit frischen, neuen Einrichtungsideen vor der Tür! Du suchst noch Inspiration für Dein nächstes Wohnprojekt? Dann haben wir hier für Dich die 5 angesagtesten Wohntrends des noch jungen Jahrzehnts zusammengestellt.

Weiterlesen