Grundstückssuche mit Feng Shui

Entschließt man sich, sein Haus nach den Regeln des Feng Shui zu bauen, ist die Wahl des Grundstücks die wichtigste Entscheidung, die man treffen muss. Die Beschaffenheit der Landschaft gibt die Qualität des Qi, aber auch die Art und Weise des Qi-Flusses vor. Das Qi sollte grundsätzlich einen sanften Fluss nehmen und weder stagnieren, noch zu schnell fließen.

Das klassische Feng Shui entwickelte sich aus Beobachtungen der Natur und dessen Lebewesen, aber auch aus den Beobachtungen des Qi und dessen Verhalten in der Landschaft. Es gibt unzählige alte Formeln, die der Feng Shui Berater nutzt, um die Qualität des Qi eines Grundstücks zu beurteilen. Wie ist die Landschaft um das Grundstück herum beschaffen? Gibt es Berge, Hügel, Straßen, Gewässer? Wie bewegt sich das Qi durch die Landschaft?

Die traditionellen Formeln geben dem Feng Shui-Berater Auskunft darüber, ob diese Einflüsse der Umgebung nun positiv oder negativ wirken. Andersherum kann aber auch mit Hilfe der Formeln ermittelt werden, wie das Haus mit seinem Eingang so positioniert werden muss, dass die zukünftigen Bewohner möglichst von der Umgebung profitieren.

ANZEIGE
 

Um die ideale Landschaft um ein Gebäude zu beschreiben, nutzt Feng Shui das Bild der vier Tiere. Hinter dem Haus sollte es möglichst einen großen Hügel, die sogenannte Schildkröte geben, die dem Haus einen Schutz im Rücken bietet wie beispielsweise die Lehne eines Stuhls. Links und rechts vom Haus sollte es etwas kleinere Hügel, den sogenannten Tiger und Drachen geben, die ähnlich wie die Armlehnen eines Stuhls zu den Seiten hin einen gewissen Halt geben. Der Tiger liegt dabei - wenn man aus dem Haus hinaus schaut - auf der rechten Seite und sollte etwas kleiner beschaffen sein als der Drache, da der Tiger das Weibliche und der Drache das Männliche symbolisiert. Vor dem Haus sollte ein großer freier Platz sein, wo sich das Qi vor dem Eingang sammeln kann. Dieser sollte durch einen ganz kleinen Hügel, den Phönix begrenzt sein, der dafür sorgt, dass das Qi vor dem Haus gehalten wird und nicht wegfließt. Innerhalb einer Ortschaft werden diese Landschaftsformationen oftmals durch Gebäude ersetzt, die Hinter oder neben dem Haus den Tiger, Drachen oder die Schildkröte bilden. Fehlt beispielsweise der Tiger ganz, kann sich das negativ auf die Gesundheit der weiblichen Bewohner auswirken.

Wie sieht ansonsten die Umgebung des Grundstücks aus? Gibt es negatives Sha-Qi? Gibt es leerstehende oder unschöne, baufällige Gebäude, kaputte oder hässliche Strukturen? Diese haben immer eine ungünstige Wirkung auf das zukünftige Haus und dessen Bewohner. Auch abgestorbene Bäume und Pflanzen auf dem Grundstück sollten unbedingt entfernt werden. Es sollte auch keine Hochspannungsleitung in der näheren Umgebung sein. Der Abstand sollte mindestens 500 Meter betragen. Friedhöfe, Altenheime und Krankenhäuser sollten auch nicht in unmittelbarer Umgebung liegen, da sie sehr viel Yin-Energie ausstrahlen. Grundstücke am Ende einer geraden Straße sind ebenfalls eher ungünstig, da dort sehr viel Qi mit hoher Geschwindigkeit auf das Haus trifft.

Da im Feng Shui ein großer Wert auf Harmonie gelegt wird, ist auch die Form des Grundstücks von großer Bedeutung. Es sollte möglichst regelmäßig, am besten rechteckig oder quadratisch sein, auch weil diese Form dem Element Erde zugeordnet wird und für Stabilität und Sicherheit steht. Das Prinzip von Yin und Yang kann uns ebenso Aufschluss über die Harmonie-Qualität eines Ortes geben. Welche Pflanzen und Bäume wachsen dort? Gibt es sonstige Strukturen wie Felsen, Hügel, Gebäude etc.? Alle harten, kantigen und eckigen Formen werden dem männlichen Prinzip Yang zugeordnet (z.B. Nadelbäume, Dornenhecken), wohingegen weiche, sanfte und runde Formen (z.B. Laubbäume, runde Büsche) dem weiblichen Prinzip Yin zugeordnet werden. Sind Yin und Yang in etwa gleichmäßig verteilt, ist die Umgebung harmonisch.

Einen Bauplatz mit all diesen günstigen Faktoren zu finden kann relativ schwierig sein. Hier kann unterstützend eine gezielte Gestaltung des Gartens helfen, einen optimalen Qi-Fluss zum Haus zu erhalten, der die Gesundheit und das Wohlbefinden der Bewohner fördert.

Lesen Sie nächsten Monat mehr zum Thema „Hausbau mit Feng Shui“.

Ihre Pamela Bechler
dein lebensraum – traditionelles Feng Shui
06171-29 64 102
www.dein-lebensraum.de

Zur Autorin

Pamela Bechler studierte Architektur an der Fachhochschule Darmstadt. Zeitgleich begann sie, sich mit der Lehre des Feng Shui auseinander zu setzen und absolvierte bereits 1999 eine Ausbildung zur Feng Shui-Beraterin am Feng Shui Institut Moogk. Seitdem beriet sie immer wieder Menschen in ihren Lebensräumen. 2006 vertiefte sie ihr Wissen an der Yap Cheng Hai Academy bei Grandmaster Yap Cheng Hai und Master Yap Bo Chu in klassischem Feng Shui und bildet sich weiterhin kontinuierlich fort. Seit 2011 ist sie hauptberuflich als Feng Shui-Beraterin tätig. Zusammen mit ihrem Mann Dieter Kehry verwirklicht sie innenarchitektonische Planungen nach Feng Shui.

Bildquelle:
© fotolia.com/Marco2811

Diesen Ratgeber-Artikel teilen

Dieser Artikel behandelt die Themen Feng Shui, Grundstück und Grundstückssuche.

Leser-Bewertung:

Aktuell wurden noch keine Bewertungen zu diesem Artikel abgegeben.

Folgende Ratgeber-Artikel könnten Dich auch interessieren:

Feng Shui für das Schlafzimmer

Das Schlafzimmer ist neben der Küche der wichtigste Raum im Haus. Hier verbringen Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit einen großen Teil Ihres Lebens. Ihr Körper regeneriert sich hier und erholt sich von den Anstrengungen des Alltags. Daher lässt sich auch in diesem Zimmer einiges für das Wohlbefinden tun, wenn man sich bei der Gestaltung nach Feng shui richtet.

Weiterlesen

Gartengestaltung mit Feng Shui

Das Feng Shui Wissen zur Gartengestaltung ist mindestens genau so umfassend wie das Wissen, Gebäude richtig zu platzieren und den Grundriss so zu gestalten, dass das Haus dessen Bewohner unterstützt. Bezieht man den Garten in das Feng Shui-Konzept des Hauses mit ein, hat man viele weitere Möglichkeiten, das Energie-Level für die Bewohner zu erhöhen. Die Grundprinzipien des Feng Shui finden auch bei der Gartenplanung ihre Anwendung.

Weiterlesen

Farbgestaltung mit Feng Shui

Farben haben eine starke Wirkung und können, mit etwas Fingerspitzengefühl ausgewählt, für eine angenehme Atmosphäre in Ihrem Zuhause sorgen. Je nachdem, mit welchen Farben ein Raum gestaltet ist wirkt er eher kühl, unruhig, gemütlich oder harmonisch. Farben können sowohl eine beruhigende, als auch eine anregende und energetisierende Wirkung haben. Daher sollte man sich zunächst überlegen, wie der Raum zukünftig genutzt werden soll und welche Gesamtwirkung man erzielen möchte.

Weiterlesen