Foto des Baugebiets

Foto des Baugebiets

Gewerbegebiet »Gewerbegebiet «

63674 Altenstadt

Beschreibung des Baugebiets

Ihr neuer Standort vor den Toren des Rhein-Main-Gebietes. Ca. 55.600 qm Gewerbefläche, unbebaut, komplette Außenerschließung vorhanden.
Parzellierung in ca. 3 Teilflächen ist möglich.
Das Grundstück liegt an der BAB 45 zwischen den Abfahrten Altenstadt und Langenbergheim.
Die Stadtzentren von Hanau ( ca. 16 km ) und Frankfurt ( ca. 35 km ) sind über die A 45 und A 66 sowie über die Bundes- und Landesstraßen zügig zu erreichen.
In Altenstadt befinden sich großzügige Schul- und Kindertagesstätteneinrichtungen.
In dem Gewerbegebiet entsteht zurzeit ein Nahwärmenetz, welches eine kostengünstige Wärmeversorgung ermöglicht.
Der rechtskräftige Bebauungsplan weist das Gelände aus als:
Gewerbegebiet ( GE )
Grundlächenzahl ( GRZ ): 0,8
Geschoßflächenzahl ( GFZ ): 1,6
Firsthöhe: max. 15 m
Preis: Auf Anfrage
Da Grundstück befindet sich in Privatbesitz.

Das Baugebiet im Überblick

Gesamtgröße

7 ha

Nettobaufläche

7 ha

Bauplätze gesamt

1

Freie Bauplätze

aktuell keine

Baurecht vorhanden

k. A.

Straßen ausgebaut

ja

Strom

vorhanden

Trinkwasser

vorhanden

Abwasser

vorhanden

Gas

vorhanden

Services

Immobilienbewertung

Foto des Baugebiets

Foto des Baugebiets

Die Bauplätze im Baugebiet in der Übersicht


Derzeit gibt es leider keine Bauplätze, die Ihren Filterkriterien entsprechen.

Über Altenstadt

Die Gemeinde Altenstadt besteht aus den Ortsteilen Altenstadt, Enzheim, Heegheim, Höchst, Lindheim, Oberau, Rodenbach und Waldsiedlung.Seit dem Zusammenschluss ist die Einwohnerzahl stetig gestiegen, was nicht nur an der schönen Umgebung, sondern auch der guten Verkehrsanbindung an Frankfurt/Main sowie den Rhein-Main-Ballungsraum liegen mag. Über die Jahre sind in allen Ortsteilen attraktive Neubaugebiete erschlossen worden, ohne jeglichen "Hochhauscharakter".
Altenstadt ist eine Gemeinde mit Geschichte. Im Jahr 767 erstmalig erwähnt, ist die Gemeinde die älteste in Oberhessen.
Zeugen der Stadtgeschichte sind unteranderem der zur Stadtbefestigung gehörende Hexenturm, der während der Hexenprozesse als Gefängnis diente, sowie das Schloss Günderrode in Höchst, das 1718 im Stil ländlichen Barocks erbaut wurde. Außerdem sehenswert ist das Kloster Engelthal, das 1268 als Nonnenkloster des Zisterzienserordens gegründet, 1803 im Rahmen der Säkularisation aufgelöst wurde und im Jahre 1962 als Benediktinerinnen-Abtei neu gegründet werden konnte.

Lagekarte

Die genaue Lage des Baugebiets ist vom Anbieter nicht hinterlegt, daher wird in der Karte die Lage von Altenstadt dargestellt.

Anbieter dieses Objekts

Anbieter

Gemeinde Altenstadt

Herr Volker Elbert
Frankfurter Straße 11
63674 Altenstadt

Telefon zeigen

Impressum des Anbieters

Objektanfrage

Bitte füllen Sie das untenstehende Kontaktformular aus, um mit dem Anbieter in Kontakt zu treten.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind vom Anbieter als Pflichtfelder vorgegeben.

Ihr Anliegen

Anrede:     

Ihre Nachricht an den Anbieter

Angebote und Dienstleistungen

Bonitätsauskunft

SCHUFA Bonitätsauskunft

Alle Angaben ohne Gewähr.