Foto des Baugebiets

Foto des Baugebiets

Gewerbegebiet »Gewerbegebiet Hellfeld «

17039 Trollenhagen

Das Baugebiet im Überblick

Gesamtgröße

35,64 ha

Nettobaufläche

8,20 ha

Freie Bauplätze

3,97 ha

kleinster freier Bauplatz

k. A. m²

größter freier Bauplatz

15.000 m²

Services

Immobilienbewertung

Foto des Baugebiets

Foto des Baugebiets

Information zu den Bauplätzen im Baugebiet

Spezifische Angaben zu den einzelnen Grundstücken können wir aktuell noch nicht erteilen. Sobald die Grundstücksbildung abgeschlossen ist, wird Sie an dieser Stelle eine aktuelle Grundstücksdatenbank informieren. Sie können jedoch schon jetzt eine allgemeine Anfrage zum Baugebiet an uns richten.

Über Trollenhagen

Trollenhagen wird erstmals im Jahr 1308 als "Hogenhaven" urkundlich erwähnt. Der Name dürfte von aus dem Mittelniederdeutschen kommen und bedeutet soviel wie hoge (Höhe) und haven Hof, Besitz. Ab dem Jahr 1496 heißt der Ort Trullenhagen, später dann Trollenhagen.

Lagekarte

Die genaue Lage des Baugebiets ist vom Anbieter nicht hinterlegt, daher wird in der Karte die Lage von Trollenhagen dargestellt.

Anbieter dieses Objekts

Anbieter

Amt Neverin-Gemeinde Trollenhagen

Dorfstraße 36
17039 Neverin

Impressum des Anbieters

Objektanfrage

Der Anbieter hat leider die Kontaktaufnahme per Anfrageformular nicht ermöglicht. Bitte nutzen Sie den nachstehenden Link, um zur Homepage des Baugebiets zu gelangen und weitere Informationen zur Kontaktaufnahme zu erhalten.

Zur Homepage des Baugebiets

Angebote und Dienstleistungen

Bonitätsauskunft

SCHUFA Bonitätsauskunft

Alle Angaben ohne Gewähr.